Tipps vom Profi für die Autoverschrottung

Autoverschrottung Frankfurt

Der Autoschrottplatz ist für viele Menschen ein Ort, der nur selten besucht wird. Er wird erst dann interessant, wenn das eigene Fahrzeug defekt ist oder so stark beschädigt ist, sodass ein neues Fahrzeug her muss. Nun ist der Autoschrottplatz selbstverständlich nicht gerade ein Ort, den Autobesitzer immer gerne nutzen, trotzdem sollten Sie sobald Sie in diese Lage kommen, dass Ihr Fahrzeug einer Autoverschrottung unterzogen werden soll, einige grundlegende Informationen kennen.

Wann wird ein Auto verschrottet?

Wohnen Sie beispielsweise in Frankfurt oder in München werden Sie sicherlich schon zahlreiche unterschiedliche Autoschrottplätze gefunden haben. Die Autoschrottplätze in den Großstädten werden immer beliebter, da sie nicht nur für das Verschrotten von Fahrzeugen zuständig sind. Aber auch außerhalb der Stadt Frankfurt oder München gibt es unterschiedliche Autoschrottplätze. Doch wann wird ein Auto eigentlich verschrottet? Normalerweise wird ein Auto erst dann auf den Schrottplatz geführt werden, wenn dieses einige größere Reparaturen in Anspruch nimmt und die Reparatur den Wert des Fahrzeuges stark übersteigen würde. Zusätzlich gibt es aber auch andere Ursachen, warum eine Autoverschrottung notwendig wird. Eine Autoentsorgung wird beispielsweise auch dann notwendig, wenn das Fahrzeug einen schweren Unfall erlitten hat. Auch hier entscheiden sich viele Autoverbraucher dafür, eine Autoentsorgung einzuleiten. Das Gleiche gilt ebenfalls wenn das Fahrzeug die Hauptuntersuchung nach dem Paragraph 29 der TÜV Verordnung nicht bestanden hat und eine Reparatur nicht mehr lohnenswert ist. Es gibt also viele Gründe, warum eine Autoentsorgung sinnvoll sein kann.

 

Zertifizierte Autoverwerter aussuchen

Sinnvoll ist es als Autobesitzer, immer die Autoverwertung selber aufzusuchen, um hier eventuelle Fragen klären zu können. Wichtig ist es bei der Autoverschrottung einen zertifizierten Demontagebetrieb oder Entsorger herauszusuchen. Bei einem zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb handelt es sich immer um einen Dienstleister, der die Autoverschrottung kostenlos anbietet. Die kostenlose Entsorgung des Fahrzeuges wird jedem Autobesitzer angeboten der einen guten und seriösen Anbieter gefunden hat. Sie sollten also ganz besonders darauf achten, dass eine kostenlose Entsorgung gewährleistet werden kann.

 

Wie läuft das Verfahren der Autoverschrottung ab

Sicherlich haben Sie Interesse daran zu wissen, wie die Abholung beziehungsweise die Entsorgung des eigenen Fahrzeuges abläuft. Wer eine Autoentsorgung möchte, sollte selbstverständlich eine telefonische Anfrage beim jeweiligen Anbieter – wie der Autoverwertung Frankfurt - stellen. Häufig gehört zu den Dienstleistungen der Autoverwerter eine kostenlose Abholung im Umkreis von 50 km des Standortes. Das bedeutet, sollte das Fahrzeug in einem Umkreis von 50 km von Unternehmen entfernt stehen, wird häufig eine kostenfreie Abholung gewährleistet. Danach wird das Fahrzeug auf den Autohof gebracht und trockengelegt. Das bedeutet, dem Fahrzeug werden alle Flüssigkeiten entnommen. Danach werden zugehörige Bauteile wie beispielsweise Motor, Getriebe oder auch andere Bauteile entnommen. Diese werden auf ihre Funktionstüchtigkeit hin geprüft und für den eventuellen Weiterverkauf aufgenommen. Nachdem das Fahrzeug vollkommen entkernt ist, wird es für den Prozess der Autoverschrottung zur Presse geführt. Nachdem die vollständige Entsorgung des Fahrzeuges stattgefunden hat, erhalten Autobesitzer einen Nachweis darüber, der bei Versicherungen oder auch der Zulassungsstelle vorgelegt werden muss.